Auch wir im LutherLAB müssen auf die steigenden Inzidenzzahlen des Corona-Virus, die neue Corona-Schutzverordnung des Landes NRW und die entsprechenden verschärften Regelungen der Stadt Bochum reagieren. Wir tun dies im verantwortlichen Bewusstsein, aber auch im Zwiespalt zwischen dem Gesundheitsschutz der Bevölkerung und dem Anspruch der Gesellschaft auf soziale und kulturelle Kontakte. Das erfordert von uns die ständige Abwägung und Bewertung der eigenen Situation und der Situation um uns herum.

Wir werden bis zum Jahresende alle bereits von uns geplanten Veranstaltungen unter Beachtung der jeweils aktuellen Corona-Schutzverordnung und der jeweils aktuellen städtischen Regelungen durchführen. Derzeit bedeuten diese Regelungen für uns im Wesentlichen eine maximale Teilnehmerzahl von 30 Menschen pro Veranstaltung, die Dokumentation dieser Menschen pro Veranstaltung, die Maskenpflicht für diese Menschen in der Kirche während des gesamten Aufenthalts und die Einhaltung der weiteren AHA-Regeln durch diese Menschen.

Erläuterungen hierzu findet Ihr in unseren Hygiene-Regeln, die in der Kirche für alle sichtbar ausliegen und die wir externen Veranstaltern bei Buchung der Kirche im Vorfeld einer Veranstaltung selbstverständlich aushändigen. Vermietungen können weiterhin stattfinden. Dort tragen die jeweiligen Veranstalter die Verantwortung, dass diese Hygiene-Regeln eingehalten werden.

Nach derzeitigem Stand werden wir selbst in diesem Jahr keine neuen Veranstaltungen mehr durchführen, da wir nicht damit rechnen, dass sich die Situation um das Virus bis zum Jahresende wesentlich entspannen wird. Sollte dies aber doch passieren, würden wir uns zeitnah zusammensetzen, um unsere eigene Veranstaltungsstrategie zu überdenken.

Ob sich die Situation zu Beginn des kommenden Jahres in einer Form entschärfen wird, dass unsere Veranstaltungen unter eingeschränkten Bedingungen wieder stattfinden können, kann zu diesem Zeitpunkt niemand vorhersagen. Wir sind aber im Hintergrund weiter aktiv und arbeiten an neuen Veranstaltungsformaten und Ideen für das LutherLAB. Unter anderem sind wir gerade dabei, einen Veranstaltungs- und Ausstellungskalender für 2021 zu erstellen. Wobei wir dies immer in der Hoffnung tun, dass wir alle gemeinsam lernen, bewusst mit dem Corona-Virus zu leben und unsere privaten und gesellschaftlichen Lebensweisen entsprechend anzupassen.

Wenn Ihr mit uns in Kontakt bleiben wollt, nutzt mit dem Messenger Telegram den LutherLAB-Chat, oder setzt Euch per Mail unter info@lutherlab.de mit uns in Verbindung. Wir sind mit dieser Situation nicht glücklich, aber jetzt ist wieder die Solidarität von uns allen gefragt. Wir zählen auf Euer Verständnis.  Bleiben wir uns treu, bleiben wir besonnen.

Mit finanzieller Unterstützung des Landes Nordrhein-Westfalen und des Europäischen Sozialfonds