Workshop Minimalismus und Readymade Furniture

READYMADE baut das erste Sharingkonzept für die Möbelbranche auf, um Flexibilität, Minimalismus und Nachhaltigkeit auch in diesem Bereich zu etablieren. Wir vermieten Designermöbel, anstatt sie zu verkaufen.

Im Workshop von READYMADE geht es deswegen auch um Minimalismus – und zwar alltagstauglichen Minimalismus.

Minimalismus ist in Deutschland noch relativ neu und wird deswegen von jedem anders interpretiert. Für uns ist an dieser Stelle das Konsumverhalten und das dem Minimalismus zugrundeliegende Mindsetting von Bedeutung. Und dabei meinen wir nicht in erster Linie den Verzicht.

Minimalismus wird schnell zu einer asketischen Haltung, die seltsam lustfeindlich und geißelnd daher kommt. Das macht unserer Meinung nach wenig Sinn, weil du nicht lange bei etwas bleiben wirst, das dir keine Freude macht, sondern jeden Tag Anstrengung und Frustration bedeutet.

Wären Vegetarismus und Veganismus weiterhin Diäten, würde es keine 9,3 Mio. Menschen in Deutschland geben, die sich auf diese Weise ernähren. Genauso steht es mit dem Minimalismus: Wenn wir beim Verzicht und bei immensen Anstrengungen bleiben, die sich nur ein Bruchteil der Gesellschaft überhaupt leisten kann – sowohl finanziell als auch zeittechnisch -, wird Minimalismus als schlichtes Trendphänomen wieder verschwinden.

Und das wäre verdammt schade, denn mit Minimalismus gehen zwei Dinge einher, die weit zeitgemäßer sind als Askese und Verzicht: Das eine ist Achtsamkeit. Und das andere ist Wertschätzung.

Wann und Wo?

17. Oktober 2017
19:00 Uhr bis 21:30 Uhr

LutherLAB
Alte Bahnhofstraße 166
44892 Bochum


Anmelden?

Vorab-Buchungen über diese Webseite sind für diese Veranstaltung nicht nötig/möglich.