Erlebnisort Orgel

Die Orgel im LutherLAB

Die Orgel im LutherLAB stammt aus dem Jahr 1905 und war ursprüngliche eine Orgel mit romantischem Klang und über 2.000 Pfeifen. Nach schweren Beschädigungen im 2. Weltkrieg wurde sie 1950 etwas kleiner mit nur noch 1400 Pfeifen wieder aufgebaut, dann aber als Orgel mit barockem Klang. In den 1980er Jahren wurde sie das letzte Mal generalüberholt. Sie zeigte seitdem einige Altererscheinungen (einige Register und Töne funktionierten nicht mehr).

Dank der Förderung des Stadtteilfonds WLAB (Werne, Langendreer Alter Bahnhof) konnte die Orgel nun wieder instand gesetzt werden. Seit Ostern 2023 ist sie nun wieder voll funktionsfähig. Die Orgel soll aber nicht als Denkmal herumstehen, es soll eine aktive Orgel sein, die allen interessierten Bürgern zur Verfügung steht.

Eine Orgel für alle

Was heißt das?

  • Alle die, die immer schon einmal an einer echten Pfeifenorgel spielen wollten, sollen hierzu auch die Möglichkeit erhalten. Hierzu soll es regelmäßige Termine geben, an denen ein freies Orgelspielen für jede/n möglich ist.
  • Alle die, die zusammen mit einer Orgel Musik machen möchten (Bands/Chöre usw.) sollen dies auch können.
  • Geplant sind Angebote, um das Musizieren auf einer Orgel zu erlernen. So gibt es 1-2 mal im Jahr Orgel-Improvisationskurse, wo den Fragen nachgegangen wird: Wie funktioniert eigentlich Musik? Und wie macht kann man ohne Noten Musik?
  • Für Schulen, Kitas aber auch für Familien soll es Angebote geben, Experimente, Workshops, Führungen durchzuführen; zum Thema Schall, zum Thema Instrumentenkunde, alles auch mit Unterstützung durch die Orgel.
  • Orgelführungen sollen regelmäßig durchgeführt werden: Wie funktioniert eine Orgel? Was kann sie alles? Und wie sieht sie von innen aus?
  • Und natürlich soll das Thema Musik nicht zu kurz kommen. Vielleicht bildet sich ja ein Orgelkreis, mit dem auch die eine oder andere öffentliche Darbietung der Orgel und ihrer Musik möglich ist.

Soweit die Ziele, die wir uns mit der Orgel vorgenommen haben, nun aber zu konkreten Projekten:

Freies Orgelspielen

LutherLAB Orgel TastenAlle, die vielleicht schon einmal auf einem Tasteninstrument gespielt haben, aber die auch einmal auf einer „echten“ Pfeifenorgel spielen wollten, erhalten hier die Gelegenheit, dies auch zu tun. Hilfestellung, wie so eine Orgel zu bedienen ist, wird natürlich auch geboten.
Ab 26.4.2023 jeden Mittwoch ab 18:00 Uhr (Betreuung: Harald Slatky)

Orgel-Improvisationskurse

Wie funktioniert eigentlich das Musikmachen ohne Noten?
Wer vielleicht schon Erfahrungen mit einem Tasteninstrument hat, aber sich das immer schon einmal gefragt hat, kann hier das Spielen ohne Noten auf der Orgel ausprobieren. Anhand von praktischen Beispielen und Übungen erfahren die Teilnehmenden, wie improvisierte Musik funktioniert.
Der Inhalt dieser Kurse richtet sich nach den Erfahrungen der Teilnehmenden. Aktuelle Termine zu allen Orgelkursen findet ihr im Veranstaltungskalender.

Orgel-Führungen

Hier geht es um folgende Fragen: Wie funktioniert eigentlich eine Orgel? Was für Klänge kann eine Orgel erzeugen? Und wie spielt man solch ein Instrument?
Wir sehen uns die “Kommandozentrale” der Orgel an: den Spieltisch. Und es geht in das “Allerheiligste” der Orgel: den Orgelkasten, in dem die mehr als 1400 Orgelpfeifen aufgebaut sind. Eingerahmt wird das Ganze von Musik auf der Orgel des LutherLAB und Beispiele, wie eine Orgel klingen kann.

Orgel- und Schall-Workshops für Kinder mit ihren Familien

Besondere Kursangebote gibt es auch für Kinder mit ihren Familien das Weltkulturerbe Orgel im LutherLAB mit allen Sinnen kennenzulernen.
Angeboten werden Orgelführungen für Kinder, verbunden mit Bastel- und Experimentier-Workshop. Zum Beispiel:

  • Orgelführung mit Instrumenten-Raten und Instrumenten-Basteln (z.B. eine einfache Trommel aus einem Blumentopf)
  • Orgelführung mit Schall-Workshop, in dem Kindern einfache und manchmal auch verblüffende Experimente durchführen können, wie Schall funktioniert und wie er wirkt.

Diese Angebote sind vor allem für Schulen gedacht, aber auch für Kitas und für Familien.

Wer macht das eigentlich?

Harald Slatki an der lutherLAB OrgelHarald Slatky ist im LutherLAB verantwortlich für die Orgel und kennt sie, wie kein anderer. Er war beruflich als Ingenieur tätig (studierte Elektrotechnik mit Schwerpunkt Akustik), macht seit der Schulzeit Musik und engagiert sich in seinem Ruhestand an der alten Orgel in der entwidmeten Lutherkirche. Harald Slatky führt die Kurse an der Orgel durch, wie den Improvisations-Workshop, betreut das freie Orgelspielen und organisiert auch in unregelmäßigen Abständen Orgelführungen, die einen spannenden Einblick in die Orgel erlauben.

Aktuelle Termine zu allen Orgelkursen findet ihr im Veranstaltungskalender.

Kontaktanfrage "Erlebnisort Orgel"

5 + 3 =

Aktuelle Termine

Freies Orgelspielen
ab 26.4.2023 jeden Mittwoch ab 18:00 Uhr

Hinweise zu aktuellen Orgelkursen und -workshops finden ihr im

LutherLAB Veranstaltungskalender

Newsletter abonnieren

  • Gefördert von:
    Logo: Die Beauftragte der Bundesregierung für Kultur und Medien
  • Logo: Neustart Kultur
  • Logo: Deutscher Verband für Archäologie
  • Logo: Stadt Bochum