Feste feiern

kreativ sein

Stadtteil entwickeln

Historisches erhalten

Kultur leben

Ideen sammeln

Ausblicke schaffen

Aktuelles

Siebdrucklabor- Offene Siebdruckwerkstatt im LutherLAB

Von September bis November 2019 bietet die Siebdruckwerkstatt im LutherLAB Langendreer einen Einführungsworkshop und vier offene Werkstatttage an. Siebdruck ist leicht zu erlernen. Wir bieten eine Einführung in die Technik des Siebdrucks auf Papier oder Textil an und...

KochBAR am 10.7. muss leider ausfallen

Der monatliche Kochabend im Juli, der diesen Mittwoch, 10.7., stattfinden würde, muss leider ausfallen. Die nächste KochBAR findet im August ausnahmsweise am Donnerstag, den 15.8. ab 19 Uhr im LutherLAB statt. Wir freuen uns auf einen schönen und geselligen Abend!...

Beitrag zum LutherLAB in der Sonderausgabe des polis Magazins

"Die Zwischennutzung verwaister Räume wird in vielen Innenstädten beliebter und kreativer. Der LutherLAB e. V. erprobt in Bochum-Langendreer die Zwischennutzung der 2012 entwidmeten Lutherkirche und stößt dabei immer wieder auf die Strahlkraft eines solchen Bauwerkes....

Verschönerung des Außenbereichs

Seit ein paar Wochen sind ein paar fleißige Mitglieder dabei den Außenbereich des LutherLABs zu verschönern. Gestern wurden weitere Mini-Beete gebaut und am Gehweg gepflanzt. Auch auf der Südseite wird es gemütlicher. Dort wurden Pallettenmöbel gebaut und direkt bei...

WAZ: NRW-Stiftung unterstützt LutherLAB

Link zum Artikel Artikel als PDF Die Lutherkirche am Alten Bahnhof will der Verein Luther-LAB für handwerkliche, technische und kulturelle Projekte nutzbar machen.In dem 2012 entwidmeten Gebäude ist seit Herbst 2018 viel geschehen. Nun gab es auch 7350 Euro für die...

Roboter erkunden das LutherLAB

Trotz Rosenmontag fanden sich beim ersten MINT-Workshop zehn Kinder ein, die zum ersten Mal - angeleitet durch die MINZ-Lotsen des zdi - fahrende Roboter ins LutherLAB brachten. Mithilfe von LEGO-Robotern konnten Aufbauzeichnungen bearbeitet und über die Software...

Das neue Jahr beginnt mit neuem Programm

Jeden Donnerstag werden nun ab 19 Uhr in geselliger Runde leckere Brotaufstriche im LutherLAB hergestellt. Anschließend werden diese in geselliger Runde auf selbstgebackenem Brot ausgiebig getestet. Jeder ist willkommen mitzumachen, mitzuessen oder uns auch einfach...

Schwankende Glühweinbude am Ziel angekommen

Die Weihnachtsbude für die Adventszeit hat nun auch den Weg zum LutherLAB gefunden! Wir freuen uns auf die Vorweihnachtszeit und sind noch auf der Suche nach Helferinnen und Helfern, die Lust haben die Bude mit zu betreiben. Gerne bei Lust und Zeit in die...

Akustik und Wärmetests mit Moltonstoff

Wir haben heute die Kirche mit Moltonstoff ausgehängt, um den Raum zu unterteilen. Diesen haben wir dankenswerterweise von der Matrix aus Langendreer geliehen bekommen! Dadurch wurde die Kirche nicht nur in den Seitenschiffen wohlig warm, sondern auch die Akustik...

!!! Corona-Virus !!!

Emma und Lotta besuchen das LutherLAB...

Wo?

LutherLAB
– ehemalige Lutherkirche –
Alte Bahnhofstraße 166
44892 Bochum
info@lutherlab.de

Zum Plenum vorbeikommen

    Keine öffentlichen Veranstaltungen

Für den Newsletter anmelden

Haus

Die ehemalige Lutherkirche in Langendreer wurde 1905 errichtet. Das Gebäude wurde 2012 entwidmet, hat aber immer noch besondere, erhaltenswerte städtebauliche Qualitäten. Unsere Aktivitäten sollen insbesondere dazu dienen, das Gebäude instandzusetzen.

Menschen

Nach einer erfolgreichen Zwischennutzung im Herbst 2017 haben sich einige Langendreerer Bürgerinnen und weitere Umsetzungspartner aus dem Ruhrgebiet zum LutherLAB e.V. zusammengeschlossen, um gemeinsam neue Nutzungsmöglichkeiten für das Gebäude zu entwickeln.

Visionen

Wir wollen zukunftsfähige, nachhaltige Lösungen für das Gebäude entwickeln. Dafür beginnen wir mit der Nutzung des Gebäudes als Offener Raum für den Stadtteil und wollen gemeinsam herausfinden, ob etwa eine Offene Werkstatt, ein Café oder andere Nutzungen funktionieren.

Wofür möchten Sie das LutherLAB nutzen?

Aus dem Stadtteil — für den Stadtteil

Bildung und Kultur

Größere Events

Handwerk und Produktion

Wir möchten BürgerInnen aus dem Stadtteil den Raum kostengünstig zur Verfügung stellen, um selbstgemachte Veranstaltungen für den Stadtteil anzubieten. Das können z.B. Chorproben, Häkeltreffen oder Nähkurse sein.
Wir möchten mit Bildungsträgern und Institutionen kooperieren, die dauerhaft Bildungs- und Kulturangebote in der Kirche realisieren möchten. Das können Veranstaltungen von Schulen, Lesungsreihen, Ausstellungen, Workshops etc. sein.
Der Raum kann auch für größere Veranstaltungen gemietet werden. Bis zu 200 Personen dürfen in das Haus. Wir denken an Netzwerkveranstaltungen, Tagungen, Firmenklausuren, standesamtliche Hochzeiten — leider sind keine Geburtstage möglich.
Wir würden gerne auch Flächen für dauerhafte wirtschaftliche Nutzungen zur Verfügung stellen, etwa für Startups, Kreative und innovative Händler. Idealerweise gibt es Schnittmengen zur Urbanen Produktion, also Unternehmen aus Reparatur, Handwerk oder Technologie.
Mit finanzieller Unterstützung des Landes Nordrhein-Westfalen und des Europäischen Sozialfonds