Im letzten Jahr eröffnete die BASTELBUDE des LutherLAB mit dem Ziel, Workshops zum gemeinsamen Werkeln für die ganze Familie anzubieten. Auch in der BASTELBUDE kommt das Thema Nachhaltigkeit nicht zu kurz. Etwas wiederzuverwerten oder etwas Wiederverwertbares herzustellen steht dabei im Mittelpunkt. Zusätzlich werden in den Workshops vorwiegend Alltagsmaterialien und natürliche Materialien verwendet.

Aufgrund des Lockdown können derzeit keine Veranstaltungen im LutherLAB stattfinden. Um Familien in dieser Zeit trotzdem in ihrer Freizeitgestaltung zu unterstützen, entstand die Online-BASTELBUDE. Familien können sich zu den Online-Workshops anmelden, sich benötigte Materialien kontaktlos am LutherLAB abholen und dann gemeinsam mit Anleitung im Videochat basteln.

Die Online-Workshops finden dienstags ab 16:30 Uhr statt. In den nächsten Wochen werden Spielzeuge wie z.B. Dosentelefone (23.2.), Grasköpfe zum Frisieren (2.3.), Korkenboote (16.3.) hergestellt sowie ein Fensterbild gebastelt (30.3.). Es werden Experimente angeregt mit einer selbst gebauten Wetterstation (16.2.) und einer Unterwasserlupe (23.3.). Auch Gärtnern zählt zu den Inhalten der BASTELBUDE und wird fachkundig von den NaturFreunden Langendreer unterstützt. Dabei dreht es sich um das Aussäen und Vorziehen von Pflanzen für den Balkon oder Garten (9.3.).

Das aktuelle Programm ist auf der Homepage www.lutherlab.de zu finden und wird tagesaktuell auf Facebook veröffentlicht.

Die Workshops der BASTELBUDE werden im Rahmen des Projekts “Experimentierraum für Kinder, Jugendliche und Familien”, mit finanzieller Unterstützung des Landes Nordrhein-Westfalen und des europäischen Sozialfonds, vorbereitet und durchgeführt.

Mit finanzieller Unterstützung des Landes Nordrhein-Westfalen und des Europäischen Sozialfonds