Am LutherLAB, auf etwa 20 m² direkt am Bürgersteig der Alten Bahnhofstraße, wird gezeigt, dass es sich lohnt, der Natur mehr Raum zu geben und es gar nicht viel braucht, um Insekten ein Zuhause zu bieten. Auf Hinweisschildern kann sich der Stadtteil zum Thema Insektenschutz informieren und das kleine Stück Natur genießen.

Die Insektenwiese wurde 2020 gemeinschaftlich durch die vier Initiativen NaturFreunde Langendreer im Rahmen des Projektes “NaturAktiv” und Urban Gardening Langendreer, das Projekt “Experimentierraum für Kinder, Jugendliche und Familien” des LutherLAB und der Garten-AG des LutherLAB sowie engagierte Familien des Stadtteils angelegt.

Zur Erhaltung der Artenvielfalt wurde die Wiese nun im Juni das erste Mal in diesem Jahr mit Haushaltsscheren geschnitten und ausgedünnt. Während des Schnitts, konnte beobachtet werden, wie viele Wildbienen sich in der Wiese tummeln und wie sich die Samen auch in der Umgebung verbreitet haben. Nachdem im letzten Jahr noch vor allem Mohn- und Kornblumen sowie wilde Malven die Wiese dominierten, sind es in diesem Jahr die Margeriten, rote Lichtnelke und Rainkohl.

Im September wird die Wildwiese das nächste Mal geschnitten werden.

Mit finanzieller Unterstützung des Landes Nordrhein-Westfalen und des Europäischen Sozialfonds