Dies wird nun wohl unser letzter Text im Jahr 2020 sein. Normalerweise würden wir diese Gelegenheit nutzen, um einen Rückblick auf das hinter uns liegende Jahr zu werfen, um über unsere Aktivitäten, Begegnungen, Veranstaltungen und Ausstellungen zu schreiben. Aber in diesem Jahr war und ist alles anders.

So appellieren wir in diesem Jahr an alle, die derzeitigen und auch die künftigen Regelungen der Corona-Schutzverordnungen einzuhalten, Verständnis dafür zu entwickeln und Geduld zu beweisen, damit wir vielleicht irgendwann im kommenden Jahr vorsichtig und langsam wieder damit beginnen können, uns im „normalen“ Miteinander zu begegnen.

Natürlich wünschen wir Euch, Euren Familien und Eurem Freundeskreis trotz der widrigen Umstände ein besinnliches Weihnachtsfest. Ruhig wird es wohl werden in diesem Jahr.

Und kommt gut in das neue Jahr 2021. Wir alle sehen diesem neuen Jahr mit Hoffnungen und Erwartungen entgegen, – wohl vielfach bewusster und intensiver und weniger wehmütig rückblickend als in den Jahren zuvor.

Lassen wir das Jahr 2020 hinter uns, lasst uns gemeinsam daran arbeiten, dass das Jahr 2021 ein anderes Jahr wird, – bleibt gesund.

Mit finanzieller Unterstützung des Landes Nordrhein-Westfalen und des Europäischen Sozialfonds