Ab dem 02.11.2020 fahren wir jegliche Aktivität im und rund um das LutherLAB herunter. Der Krisenstab der Stadt Bochum hat heute Mittag entschieden, dass alle Angebote und Veranstaltungen, die nicht der beruflichen Bildung dienen, abgesagt werden. Zurzeit gibt es ohne Frage wichtigere Dinge, mit denen wir uns auseinandersetzen müssen.

Die Situation kennen wir bereits aus dem Frühjahr. Die Neuorganisation des eigenen Alltags rückt wieder im Vordergrund. Dabei ist es wichtig, dass wir alle möglichst gesund bleiben und wohlbehalten zumindest erst einmal durch die nächsten vier Wochen kommen. Wie die Situation dann im Dezember aussieht, werden wir sehen.

Dort, wo wir älteren Menschen oder Menschen aus Risikogruppen zur Seite stehen können, sollten wir das tun. Gleichzeitig ist es aber auch notwendig, dass wir unsere Sozialkontakte so weit wie möglich einschränken. Das erfordert die ständige Abwägung und Bewertung der eigenen Situation und der Situation um uns herum.

Wenn Ihr mit uns in Kontakt bleiben wollt, nutzt den LutherLAB-Chat im Messenger Telegram, oder setzt Euch per Mail unter info@lutherlab.de mit uns in Verbindung. Viel mehr als im Frühjahr ist nun wieder die Solidarität aller gefragt.

Mit finanzieller Unterstützung des Landes Nordrhein-Westfalen und des Europäischen Sozialfonds